Skip to main content

RFID Halsbandanhänger für Katzenklappen

Katze mit RFID Chip am Halsband

Foto: VadimVasenin / depositphotos.com

Durch eine verbaute Katzenklappe kann eine Katze ohne Zutun des Besitzers das Haus verlassen und wieder betreten. Eine normale Katzenklappe jedoch kann nicht zwischen der eigenen Katze und fremden Katzen unterscheiden. Als intelligente Lösung haben sich Katzenklappen mit RFID Erkennung in Form von Chips oder Halsbandanhängern bewährt. Doch wie funktionieren intelligente Katzenklappen und welches Zubehör benötigt man?

Die smarte Katzenklappe – Wie funktioniert sie?

Das Prinzip der neumodischen Katzenklappe ist sowohl simpel als auch effektiv (vgl. Funktionsweise einer Katzenklappe mit Chip). In der Katzenklappe ist ein Sensor verbaut, der so genannte RFID-Chips erkennen und die eigene Katze auf diese Weise identifizieren kann. Möchte man der Katze keinen Chip unter die Haut implantieren, gibt es die harmlosere Alternative eines Halsbandanhängers. Da jeder Chip eine eigene Kennung besitzt, gewährt die Klappe nur der eigenen Katze Einlass. Manche Klappen besitzen separate Schließmechanismen:

  • Nach außen geschlossen – Die Katze kann das Haus nicht verlassen
  • Nach innen geschlossen – Die Katze kann das Haus nicht betreten
  • Vollständig geschlossen – Die Katze kann das Haus weder verlassen noch betreten

Dies ist vor allem dann nützlich, wenn die Katze das Haus nach Sonnenuntergang betreten, des Nachts das Haus aber nicht wieder verlassen soll. Die Katzenklappen können je nach Wunsch in ein Fenster, eine Tür oder eine Außenwand eingelassen werden.

Chip oder Halsbandanhänger?

Katze mit Halsband und RFID-Chip

Foto: sjallenphoto / depositphotos.com

Neben einer großen Auswahl an Halsbandanhängern gibt es die Möglichkeit, der Katze einen Chip zu implantieren. Im Internet lassen sich viele Do-It-Yourself-Kits diesbezüglich finden. Um dem Tier jedoch nicht zu schaden, sollte der Chip nicht eigenmächtig unter die Haut des Tieres implantiert werden. Nur ein Tierarzt besitzt die Expertise und das Feingefühl, um das Tier während der Implantation nicht zu verletzen.

Einerseits kann die Katze einen einmal gesetzten Chip nicht verlieren, andererseits ist die Behandlung beim Tierarzt recht kostspielig. Zudem kann ein Chip im schlimmsten Falle verrutschen und somit unbrauchbar werden.

Angebot
Sure Petcare RFID Halsbandanhänger (kompatibel mit SureFlap & SureFeed)
  • Zur Verwendung mit dem SureFeed Mikrochip Futterautomaten
  • Zur Verwendung mit den SureFlap Mikrochip Katzen- und Haustierklappen
  • Ideal für nicht-gechippte Haustiere

Die günstige Alternative – Der RFID Halsbandanhänger von Sure Petcare

Ist der Tierarztbesuch vorerst zu teuer oder kann die Katze aus gesundheitlichen Gründen nicht gechipt werden, bieten sich Halsbandanhänger als Übergangslösung an. Halsbänder dieser Art sind meist schon für kleines Geld zu haben, bieten aber dieselben Funktionsmöglichkeiten wie ein implantierter Chip. Der RFID Chip von Sure Petcare ist mit allen smarten Katzenklappen von SureFlap kompatibel.

Auch intelligente Futterautomaten von SureFeed sind auf den RFID Halsbandanhänger von Sure Petcare programmierbar. Die Chips besitzen eine individuelle Kennung, sodass jeder Katze ein persönliches Halsband zugewiesen werden kann. So kann bei mehreren Katzen jeder Katze individuell das richtige Futter und die richtige Futtermenge zugewiesen werden.

Angebot
Sure Petcare RFID Halsbandanhänger (kompatibel mit SureFlap & SureFeed)
  • Zur Verwendung mit dem SureFeed Mikrochip Futterautomaten
  • Zur Verwendung mit den SureFlap Mikrochip Katzen- und Haustierklappen
  • Ideal für nicht-gechippte Haustiere

Letzte Aktualisierung am 17.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell