Skip to main content

Pet Mate Mikrochip Katzenklappe – eine gute Haustiertüre

68,72 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Februar 1, 2017 7:28 pm

für alle selbstständigen Katzen – die Pet Mate Mikrochip Katzenklape

Mit der Katzenklappe „Pet Mate 360W“ werden Sie ein lästiges Problem los, welches jeden Inhaber einer Freilauftür immer wieder beschäftigt. Es geht um ungebetene Eindringlinge, welche die Tür, die Sie eigentlich nur für das eigene Tier angeschafft haben, nutzen, um in Ihre Wohnung zu gelangen. Mit einer Mikrochip Katzenklappe kann man dieses Problem leicht in den Griff bekommen.

Diesem Problem können Sie mit der Wahl für diese Katzenklappe mit Chip zuvorkommen. Diese Haustierklappe gewährt durch die Mikrochiperkennung lediglich Ihrem Tier den Zugang in Ihre eigenen vier Wände. Die Innenmaße des Produktes betragen 19,8 cm x 17,3 cm. Außen sind es 24,6 cm x 19,7 cm. Das aus Kunststoff bestehende Gehäuse lässt sich leicht reinigen und ist dennoch wetterbeständig.

Für den Betrieb der Chiperkennung benötigen Sie lediglich vier Batterien des Formates AA. Auch die Programmierung ist leicht verständlich und schnell vollzogen. Ab diesem Zeitpunkt können Sie sich sicher sein, dass keine fremden Tiere in Ihr Haus gelangen. Zwei Voraussetzungen müssen allerdings gegeben sein. Entweder sollte das Tier selbst gechipt sein oder Sie sollten versuchen, dem Tier einen normalen Tierchip an das Halsband zu kleben. Ist dies getan, so kann die Registrierung Ihrer Tiere zum Rein- und Rauslaufen vorgenommen werden. Da die Reichweite der Erkennung keinen Durchgang durch die Klappe erfordert, genügt es zunächst, Ihr Tier vor die Klappe zu setzen. Der Chip des Haustieres kann somit vom Klappenverschluss erkannt und abgespeichert werden. Nähert sich die Katze in Folge dessen der Tür, erkennt diese durch die Chiperkennung Ihr Haustier und die Verriegelung wird gelöst und der Durchgang der Mikrochip Katzenklappe für Ihr Tier gewährt.

auch das Verschlußsystem ist einstellbar!

mikrochip katzenklappeNeben dieser vereinfachten Situation können Sie nun noch entscheiden, wie Sie es mit dem Ausgang Ihrer Katzen halten möchten. Das in dieser Katzenklappe mit Chip verwendete beliebte 4-Wege-Verschlußsystem ermöglicht Ihnen, selbst situationsbedingt zu entscheiden, wann und wie die Katze ins Haus rein oder aus dem Haus raus gelangen kann.

Eine Möglichkeit ist es, die Tür komplett offen zu halten. Dies bietet durch die automatische Chiperkennung gegenüber anderen Klappen den Vorteil, dass Ihre Katze jederzeit selbstständig raus- und reinlaufen kann wann sie es möchte, aber keine Gefahr besteht, dass andere Tiere in Ihre Wohnung gelangen. Sollten Sie in bestimmten Situationen der Meinung sein, es sei besser für Ihr Tier, das Haus nicht zu verlassen oder wieder hineinzugelangen, so können Sie die Klappe so programmieren, dass die Tür völlig verschlossen bleibt. Zwei weitere Funktionen ermöglichen es Ihnen, weitere Flexibilität im Freigang Ihres Vierbeiners zu erhalten.

Eine dieser Funktionen bei dieser Mikrochip Katzenklappe erlaubt es dem Haustier, nur eigenständig in die Wohnung hineinzugelangen, aber nicht mehr hinaus. So können Sie die Katze an einem Wintertag unbedacht morgens aus der Wohnung lassen. Sehnt sich das Tier nach etwas Wärme, so kann es alleine wieder zurückkommen. Funktion zwei kehrt diese Möglichkeiten um. Wählt man diese Einstellung, kann die Katze zwar alleine die Wohnung verlassen, hinein gelangt Sie allerdings nur durch das Öffnen der Tür Ihrerseits.

Dieses Produkt schlägt somit zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen verhindert die Mikrochip Katzenklappe durch die automatische Chiperkennung das Eindringen von ungewollten Besuchern. Zum anderen erhöht der 4-Wege-Verschluß die Flexibilität im Umgang mit dem eigenständigen Freilauf der Katze. Vom hinzugewonnen Komfort für Mensch und Tier, da beide Seiten nicht mehr ganz so strikt auf das Handeln des jeweils anderen angewiesen sind, ganz zu schweigen.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


68,72 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Februar 1, 2017 7:28 pm