Skip to main content

Katze an Katzenklappe gewöhnen – So kann es gehen

Wie klappt es – Katze an Katzenklappe gewöhnen

Auch wenn es oft etwas Zeit benötigt, lässt sich jede Katze an die Katzenklappe gewöhnen. Mit ein bisschen Geduld und oft auch ein wenig Erfindergeist geht die Katze schon bald von ganz alleine durch die Klappe.

Katzenklappe für Freigänger

Wer seinem Stubentiger auch etwas Freilauf gönnen möchte, ist mit einer Katzenklappe gut beraten. Die Klappen lassen sich an Türen oder Wänden, oft auch am Fenster, schnell anbringen. Ist die Klappe einmal eingebaut, kann die Katze selbst entscheiden, ob sie raus gehen möchte oder doch lieber drinnen bleibt. Natürlich nutzen nicht alle Katzen sofort diese Möglichkeit. Für die Tiere ist die Katzenklappe etwas Neues, das ihnen unter Umständen Angst macht. Dann muss man sich ein bisschen Zeit nehmen und der Katze immer wieder zeigen, wozu die Klappe da ist und wie sie funktioniert.

Die Katze an die Katzenklappe gewöhnen

Von Vorteil ist es, wenn die Katze neugierig ist. Oft reicht es aus, die Klappe im Beisein der Katze einfach ein paarmal anzustoßen. Das Tier sieht, wie die Klappe funktioniert, dass der Weg nach draußen führt und wird ihrer Neugierde sicherlich nicht standhalten können. Geht das Tier trotzdem nicht von alleine durch die Klappe, kann man das Tier locken. Sitzt die Katze drinnen, geht man selbst nach draußen und öffnet die Katzenklappe von dort. Man kann das Tier nun durch die Klappe hindurch streicheln und mit ihm reden. Lockt man die Katze so zum ersten Mal durch die Klappe, wird sie diese schnell nutzen.

Obwohl die Katzenklappe eine gute und praktische Anschaffung ist, kann sie der Katze am Anfang missfallen. Viele Tiere sind noch etwas skeptisch und trauen dem neuen Objekt einfach nicht. Öffnet man die Katzenklappe und fixiert sie, sodass sie nicht mehr von alleine zugehen kann, ist das für viele Tiere hilfreich. Die Katze kann durch die Klappe hindurchsehen und kann in Ruhe alles beobachten. Nun kann man das Tier entweder ganz in Ruhe lassen, oder man versucht es mit einem Spielzeug oder etwas Futter auf die andere Seite zu locken. Wichtig ist, dass man dem Tier ausreichend Zeit lässt und die Katze auf keinen Fall bedrängt.

Tipps für die Gewöhnung

Meidet die Katze ihren eigenen Durchgang weiterhin, dann kann ein Training in kleinen Schritten helfen. Ganz ohne Stress und ohne Zeitdruck lernt die Katze, diese Klappe zu benutzen und merkt danach schnell, wie einfach die Benutzung ist. Die folgenden Schritte helfen bei der Gewöhnung:

Klappe öffnen und fixieren
Katze in Ruhe beobachten lassen
Mit einem Spielzeug animieren
Futter auf der anderen Seite deponieren
Der Katze gut zureden
Das Tier ermutigen

Viele Katzen nutzen die Klappe vom ersten Moment an und gehen durch sie hindurch, als hätte es nie etwas anderes gegeben. Andere Stubentiger hingegen wehren sich und wollen die Klappe nicht benutzen. Auf keinen Fall darf man das Tier drängen oder gar durch die Klappe hindurch schieben. Auch wenn es schwerfällt – es kann oft Tage dauern, bis die Katze die Vorteile einer Katzenklappe für sich entdeckt hat.

Mit dem Tier üben

katzenklappe gewöhnenDamit sich der Stubentiger richtig mit der Klappe vertraut machen kann, sollte das Tier die Möglichkeit haben, sich die Klappe nicht nur von drinnen, sondern auch von draußen anzuschauen, damit es sich an die Katzenklappe gewöhnen kann. Auch wenn das Tier nur daran schnuppert oder mit der Pfote gegen die Katzenklappe tippt – es gewöhnt sich an diesen kleinen Durchgang. Viele Katzen nehmen zuerst eine beobachtende Position ein. Das kann man nutzen, um das Tier zu locken. Streckt man langsam eine Hand durch die Klappe und redet dabei mit der Katze, lockt man sie an die Klappe heran. Vielleicht traut sich das Tier schon jetzt und macht den ersten Schritt durch die Klappe hindurch.

Auch wenn es vom Prinzip her gleich ist, kann es helfen, die Klappe einfach von der anderen Seite vorzuführen. Ist die Katze gerade im Freien, möchte aber gerne wieder ins Haus, ist das ein guter Moment, um ihr die Klappe als Durchgangsmöglichkeit anzubieten. Dazu lockt man das Tier an die Klappe, öffnet diese ein kleines Stückchen mit der Hand und gewährt der Katze einen Blick hindurch. Hat die Katze einmal die Funktion verstanden, darf man ruhig auch mit dem Tier zusammen an der Katzenklappe spielen, diese immer wieder auf und zu machen oder einfach nur die Klappe in Schwung bringen.

Nicht alle Katzen lernen gleich

Junge Kätzchen sind von Natur aus neugierig und untersuchen alles ganz genau. In der Regel lockt da auch die Katzenklappe, deren Funktion ganz schnell entdeckt und auch immer wieder gerne, wie bei einem Spiel, benutzt wird. Ist die Katze schon etwas älter oder ängstlich, wird es länger dauern, bis das Tier die Katzenklappe annimmt. Natürlich muss die Klappe auch große genug sein und dem Tier ausreichen Platz zum Durchschlupf bieten.